„Der Autor und Regisseur Djo Tunga wa Munga hat mit seinem von Anfang bis Ende explosiven Film VIVA RIVA den Kongo als das afrikanische Zentrum des Kinos etabliert, das es verdient beachtet zu werden.“
Variety

„Den klassischen Gangster Thriller, wie er sich in westlichen Kino längst totgefahren hat, kleidet VIVA RIVA in ein schillerndes afrikanisches Gewand... Blutig, hitzig und wild ist VIVA RIVA, in dem Noir-Pulp-Fiction auf glatten Ganoven-Schick trifft.... Das authentische eigene Kino, das Afrika laut Mungo so dringend braucht, besitzt es in VIVA RIVA schon.
NEGATIV Film

„Die flotte Gangstergeschichte mit kruden Sex und Gewaltszenen bietet Einblicke in das pulsierende Leben von Kinshasa und seine Abgründe.“
Cinefacts

„Eine Liebeserklärung an afrikanische Lebenslust, irgendwo zwischen Anspruch und Exploitation, bietet viele Anreize auch für deutsche Zuschauer.“
Blickpunkt Film
zurück weiter